Glasballon mit Auslaufgarnitur

Die meisten Brenner lagern ihre Destillate in Glasballons. Teils aus Kostengründen, teils weil die Glasballone eben eine lange Tradition in der Destillatlagerung haben. Glas ist günstig, geschmacksneutral, leicht zu reinigen und dekorativ, also ideal zur Destillatlagerung. Einzig die Zerbrechlichkeit ist negativ zu vermerken.

Um bequem an die Inhalte zu kommen oder sogar direkt aus dem Glasballon abzufüllen sind Schlauchgarnituren als Auslauf weit verbreitet. Meist ist bei einem Glasballon mit Auslauf diese Silikonschlauchgarnitur sogar schon dabei. In der Praxis bringt der Glasballon mit Schlauchgarnitur aber manche Probleme. Stellt man ihn auf den Boden berührt der Silikonschlauch natürlich den Boden, ein hygienisches Problem. Ein weiteres Problem ist, daß im Silikonschlauch im Laufe der Zeit der Alkoholgehalt abnimmt. Man muß also den Inhalt des Silikonschlauchs verwerfen um den eingestellten Alkoholgehalt sicherzustellen. Ein dritter Punkt ist natürlich die Ästhetik. Wer z.B. hochwertige Destillate, Öle oder Essige offen aus dem Glasballon verkauft, wird sich mit baumelnden Silikonschläuchen nicht zufrieden geben.

Als Alternative wurde von Opens external link in new windowGrossmann der GROMO entwickelt. Neben der kompletten Garnitur sind auch alle Einzelteile als Ersatzteil erhältlich.
Montage: Hierzu entfernt man zunächst den evtl. vorhandenen Kunststoffanschluß vom Glasballon. Nun nimmt man einen Draht, dreht an das eine Ende einen Knoten und fädelt den Gewindeteil mit der roten Dichtung auf. Das andere Ende wird durch den Hals des Glasballons und durch das Auslaufloch geführt.

Nun kann die Rändelmutter mit den zugehörigen Dichtungen über den Draht geschoben und angebracht werden. Die Mutter sollte gut festgezogen werden. Zum Schluß wird noch ein kleiner Dichtring auf das Gewinde geschoben und der GROMO kann aufgeschraubt werden. Das Ganze dauert keine fünf Minuten.

In der Praxis schlägt der GROMO als Alternative den Silikonschlauch in allen Bereichen. Keine Bodenberührung auch wenn der Glasballon abgestellt wird, sauberes Abfüllen bequem mit einer Hand, keinerlei Änderung des Alkoholgehalts im Auslauf und natürlich eine edle Optik für den Glasballon im Verkaufsregal. 

Silikonstopfen für den Glasballon

Wer den Glasballon als Lagerbehälter wählt sollte unbedingt auf den richtigen Verschluß achten. Korkstopfen werden bei mehrfachem Gebrauch rasch unansehnlich und verschmutzen. Darüberhinaus können sich Verfärbungen im Destillat durch Auslaugen von Korkinhaltsstoffen durch Kontakt mit dem Destillat ergeben. Auch die scheinbare Lösung durch Umwickeln des Kork- oder Gummistopfens durch Plastikfolie oder Stofffetzen ist alles andere als sauber und hygienisch. Immerhin haben wir es bei unseren Destillaten mit Lebensmitteln zu tun. Es empfiehlt sich der Gebrauch von Stopfen aus lebensmittelechtem Silikon. Diese Stopfen haben eine glatte Oberfläche, sind alterungs- und alkoholbeständig. Wer besonderen Wert auf die Optik legt, kann auch Holzstopfen wählen die im unteren Bereich mit Silikon ummantelt sind.

So nicht...
...so auch nicht...
...sondern so!
 Suche