Komponenten einer modernen Brennerei

Nachfolgend wollen wir kurz die einzelnen Bestandteile einer modernen Wasserbadbrennerei beleuchten.

Feuerung und Wärmetauschsysteme

Wasserbad

Kessel und Hut

Der mehr oder weniger kugelig ausgebildete Kessel ist aus dickwandigem (ca. 3mm) Kupfer gefertigt, das idealerweise mehrfach gehämmert wird. Dadurch wird die Oberfläche verdichtet und bleibt auch nach längerer Einsatzzeit glatt und dadurch schmutzabweisend. Ohne das Hämmern bzw. Verdichten des Kupfers würde die Oberfläche innen durch die Fruchtsäuren, welche mit dem Kupfer reagieren, rauh werden und zum Verschmutzen neigen. Die Blase hat üblicherweise einen Durchmesser von 600mm bis 1000mm und eine grosse Einfüllöffnung (300-400mm). Der Auslaß ist entwedet mit Auslauftür und Hahnen versehen und damit auch für feste Maischen geeignet oder nur mit einem Auslaufhahnen versehen.


Während früher jede Brennerei über einen Helm verfügte und die verschiedenen Brennereihersteller alle ihre eigene Helmform produzierten, ist diese Tradition irgendwann abgerissen. Die Kolonne die sich allmählich durchsetzte wurde direkt auf die Blase gesetzt und dem Helm jegliche Funktion abgesprochen. Heute weiß man, daß der Helm durchaus funktionell ist. Nicht nur ein enorm erweiterter Steigraum, auch eine um ca. 2m² vergrößerte Kupferoberfläche sprechen für dieses Bauteil. Darüberhinaus ist besonders für Schaubrennereien die optische Wirkung nicht zu unterschätzen. Auch der Helm muß gehämmert werden, um dauerhaft eine glatte Oberfläche zu erhalten.

Rührwerk

Kolonne und Dephlegmator

Katalysator

Kühler

Vorlage

 Suche