Die Flaschenabfüllung

Die Abfüllung in die Flasche ist einer der letzten Schritte vor dem Verkauf oder Genuß des Destillates. Oft wird dieser Schritt von den Brennerfrauen erledigt die sich auch um passende Flaschen und eine Linie im Sortiment kümmern.

Die verwendeten Flaschen sollten peinlich sauber sein und auch fabrikneue Flaschen kontrolliert werden. Wer sich als Brenner einen Ruf bei seinen Kunden erwerben will sollte eine einheitliche Flaschenform wählen und keinesfalls in irgendwelche Saft- oder sonstige Flaschen abfüllen. Die Flasche mit ihrer Aufmachung ist schließlich die Visitenkarte der Brennerei.

Flaschenverschlüsse
Es können Flaschen mit Schraubverschluß oder auch Korken verwendet werden. Für Destillate eignen sich am besten Korken aus Kunststoff (Polyfinkorken). Naturkorken sollten für Destillate möglichst vermieden werden (außer evtl. bei fassgelagerten Bränden) durch den Alkohol gibt es unschöne, gelbliche Verfärbungen am Korken. Auch Geschmacksfehler durch schlechte Korken sind möglich.
Schraubverschlüsse sind, auch wenn etwas stillos, sehr gut für unsere Zwecke geeignet. Sie können fest verschlossen werden, sind preisgünstig und verhalten sich den Inhalt der Flasche gegenüber neutral.

Verschlußsicherung
Jeder der seine Destillate zum Verkauf anbietet, ist verpflichtet einen Verschluß anzubringen dem anzusehen ist, wenn die Flasche schon einmal geöffnet wurde. Dies kann mit

  • Banderolen (kleine Klebestreifen mit der Aufschrift Originalabfüllung)
  • Siegeln
  • Schraubverschlüssen mit Sicherungsring
  • Anschrumpfkapseln

erreicht werden.


Füllmengen
Laut EU-Verordnung dürfen für Brände nur folgende Flaschengrößen verwendet werden:
0,01l   0,02l   0,04l   0,05l   0,1l   0,2l   0,35l   0,5l   0,7l   1,0l

Es sind darüberhinaus noch 1,5l 2,0l ... bis 10,0l zugelassen, diese sollten aber nicht zur Verwendung kommen (außer für Gatromomiekunden). Wer aromareiche Destillate brennt wäre dumm diese zu verschleudern. Alles was in der Großpackung zu kaufen ist wird vom Kunden meist mit "viel und billig" gleichgesetzt. Wir möchten aber, daß er bei unseren Bränden an "besonders" und "rar" denkt...

Ballonauslauf und Füllheber
Bei Kleinmengen reicht für die Abfüllung ein Glasballon mit Auslauf oder aber ein Abfüllheber. So wird von Hand, unter genauer Einhaltung der Füllmenge Flasche für Flasche abgefüllt. Eine Referenzflasche mit exaktem Inhalt erleichtert die Arbeit. Im Handel werden auch geeichte Messkolben für die Bestimmung der exakten Füllmenge angeboten.

Vakuum-Abfüllgerät
Wesentlich schneller und sehr genau läßt sich die Abfüllung mit einem Vakuum-Füller erledigen. Ist die Füllhöhe genau eingestellt, müssen nur noch die Flaschen gewechselt werden. Das Gerät saugt aus dem Glasballon in die Flasche bis die Füllhöhe exakt erreicht ist.  Diese Geräte werden auch mit mehreren Füllstationen angeboten.

 Suche